Beim Halbmarathon in Lissabon

Bericht von Busler Christian

Ich bin für den TV Eggenfelden am 15.10.2017 beim Halbmarathon in Lissabon im Rahmen des dortigen Marathons an den Start gegangen. Gestartet wurde um 10:30 Uhr auf der Vasco da Gamma Brücke. Während des Laufes hatte es annähernd 30° C. Immer entlang des Flusses Tejo ging es dann vorbei am Expo- Gelände, weiter Richtung Innenstadt. Aufgrund der Topographie von Lissabon, war die Strecke sehr hügelig und bei KM 17 bis 19 war nochmal ein ordentlicher Anstieg zu bewältigen. Danach ging es bergab ins Ziel durch einen Triumphbogen auf den Platz Terreiro do Paco.

Mit meiner Zeit von 1:40:34 bin ich leider nicht ganz zufrieden gewesen, da ich im Vorfeld viel mit meinen Kollegen trainiert habe. Von über 7300 Startern im gesamten Feld bin ich dann noch auf Platz 625 gelandet. In der Wertung der M40 jährigen war es Platz 105 und im Ranking der deutschen Starter sogar noch auf Platz 9. Alles in allem war es zwar ein harter Lauf, aber auch sehr schön in dieser Stadt zu laufen.

Foto: Busler Christian

Dritter Platz beim Halbmarathon in München

Am Sonntag, 8. Oktober fand bei nasskaltem, windigem Wetter der MÜNCHEN Marathon statt.
Für die Teilnehmer stand die Marathonstrecke, der Halbmarathon oder der 10 Km - Lauf zu Auswahl. Jede Strecke war so ausgelegt, dass der Zieleinlauf ins Olympiastadion führte.
Im teilnehmerstärksten Wettkampf, der Halbmarathonstrecke mit über 6000 Startern, war Michael Weigand vom TV Eggenfelden erfolgreich. Sein Ziel, die Strecke unter 1:30 Std zu laufen, gelang ihm mit 1:29:29 fast punktgenau.
Mit dieser Zeit konnte er in der Altersklasse M 55, bei der 255 Läufer starteten, den 3. Platz belegen.

Foto: Michael Weigand.

Podestplätze für Läufer des TV Eggenfelden

Erster Platz und zweimal Platz drei

Hervorragende Wettkampf-Bedingungen herrschten beim Geländelauf in Ruhstorf/Rott, dem sogenannten Rottaler Crosslauf klassiker über 7,5 km.
Berg- und Tal-Parcours mit langgezogenen Steigungen stellten beträchtliche konditionelle Anforderungen an die Teilnehmer.
Susanne Apfel, AK W55 erkämpfte sich den 3. Platz in 36:35 Minuten mit 35 Sekunden Abstand zur 2. Platzierten.
Otto Altmannshofer, AK M70 lief ebenfalls auf Platz 3 in 39:42 Minuten.
Josef Wimmer, AK M60 kam auf Rang 7 mit einer Zeit von 38:37 Minuten.

Beim Dingolfinger Halbmarathon waren dagegen kühle Temperaturen und leichter Regen.
Bei der Distanz über 10,5 km war Otto Altmannshofer, AK M70 erfolgreicher und wurde mit der Zeit von 55:38 Minuten mit dem 1. Platz belohnt.
Christian Busler, AK M40 hatte sich für den Halbmarathon entschieden und schaffte diese Strecke in ausgezeichneten 1:34,11 Stunden. Bei 27 Teilnehmern in seiner Altersklasse kam Christian Busler auf Platz 8.
Auf der Strecke feuerten Rockklänge, Sambagruppen mit brasilianischen Klängen die Wettkämpfer an.

Bilder von Ruhstorf linkes Bild Susanne, rechtes Bild Otto

Starke Vorstellung der Läufer des TV Eggenfelden beim Weko – Lauf

Gold für S. Apfel, M. Weigand, J. Wimmer und O. Altmannshofer

Bei strahlendem Sonnenschein starteten 7 Läufer des TV Eggenfelden beim Weko – Lauf über 11,2 km und erzielten dabei ausgezeichnete Ergebnisse.
Michael Weigand zeigte eine starke Laufleistung und belegte beim Volkslauf über 11,2 km mit einer Zeit von 45:04 Minuten in der Altersklasse M55 den 1. Platz und in der Gasamtwertung den 10. Rang.
Susanne Apfel eroberte sich in der Altersklasse W55 in 57:07 Minuten Gold.
Ebenfalls Gold holte sich Josef Wimmer Altersklasse M60 in der Zeit von 54:29 Minuten.
Erster wurde auch Otto Altmannshofer AK M70 mit der Zeit von 59:14 Minuten.
Den 2. Platz in der Altersklasse W50 erreichte Agneta Mellau in 59:30 Minuten.
Lorenz Schmidmaier AK M50 verpasste mit 2 Sekunden Rückstand Platz 3 und wurde vierter mit einer Zeit von 50:30 Minuten.
In der Altersklasse M35 kam Christian Quitterer mit einer Zeit von 1:01,24 Stunden auf Platz 10.

Foto: Mit Gold für die starken Laufleistungen belohnt, im Bild von links: Josef Wimmer, Susanne Apfel, Otto Altmannshofer und Michael Weigand.

Top Platzierungen für Läufer des TV Eggenfelden

Dreimal auf dem Treppchen mit jeweils Silbermedaille

Beim diesjährigen Thermenlauf in Bad Füssing bei idealem Laufwetter starteten 4 Läufer des TV Eggenfelden.
Susanne Apfel und Michael Weigand traten beim Halbmarathon an – mit 712 Finishern die teilnehmerstärkste Disziplin.
Susanne Apfel erreichte in der Klasse W55 mit einer Zeit von 1:50:53 den 2. Platz und war vollauf zufrieden.
Michael Weigand, Kl. M55 wurde mit einer Zeit von 1:31:34 ebenfalls mit dem 2. Rang belohnt, obwohl er in der 2. Hälfte des Laufes sein Tempo der ersten Runde nicht halten konnte.
Zusammen mit 633 Läufern starteten Josef Wimmer und Otto Altmannshofer beim 10 km Lauf. Josef Wimmer, Kl. M60 belegte den 6. Platz mit einer Zeit von 48:05. Otto Altmannshofer erstmals in Kl. M70, konnte sich mit einer Zeit von 53:00 über einen 2. Platz freuen.
Alle waren vollauf zufrieden und freuen sich auf die nächsten Wettkämpfe.

von r. Michael Weigand, Susanne Apfel, Otto Altmannshofer

Bronze für Pia Gutsmiedl im Dreisprung

Leichtathletin des TV Eggenfelden bei Südbayerischen Meisterschaften

Bei den Südbayerischen Hallen- Leichtathletik- Meisterschaften in der Werner- von- Linde- Halle in München ( insgesamt 400 teilnehmende Leichtathleten- und Leichtathletinnen ) zeigte Pia Gutsmiedl aus der Leistungsgruppe von Trainer Robert Bichler im Dreisprung der weiblichen Jugend U 18 ihre Extraklasse, mit sehr guten 10,59 Meter belohnte sich die junge Eggenfeldenerin mit der Bronzemedaille. Bemerkenswert dabei das Gold- Silber und Bronze an Leichtathletinnen aus dem Bezirks Niederbayern gingen.
Im Hochsprung der weiblichen Jugend erwischten Cristina Kiermaier und auch Celina Pietzko mit jeweils 1,50 Meter keinen guten Wettkampftag und beide blieben mit den Plätzen 5 und 8 leider deutlich unter ihren Möglichkeiten wobei Cristina Kiermaier wegen einer Sprungbeinverletzung den Hochsprung abbrechen musste.

rechts Pia Gutsmiedl

Cristina Kiermaier Leichtathletin des Jahres 2016

Ehrungen der erfolgreichsten Leichtathleten des TV Eggenfelden

Cristina Kiermaier aus der Leichtathletik- Leistungsgruppe von Trainer Robert Bichler wurde auf Grund ihrer herausragenden Leistungen bei der traditionellen Jahresabschlussfeier zur Leichtathletin des Jahres 2016 gekürt.
In seinem Jahresrückblick konnte Trainer Robert Bichler den bisherigen Werdegang der überaus talentierten Cristina als grandios bezeichnen.
Im Herbst 2014 wurde das Leichtathletik- Juwel von Robert Bichler im Rahmen der Kreis- Mehrkampfmeisterschaften in Eggenfelden entdeckt und gleichzeitig der Wechsel vom LAC Arnstorf zum TV Eggenfelden vollzogen. Innerhalb nur eines Winters mauserte sich das Top Talent nach harten und intensiven Trainingseinheiten zu einer Spitzenleichtathletin und die Erfolge sollten dann im Sommer 2015 nicht lange aus sich warten lassen.
Südbayerische Meisterin im Siebenkampf Mannschaft Team TV Eggenfelden I
Niederbayerische Meisterin im Siebenkampf Mannschaft Team TV Eggenfelden I
Niederbayerische Meisterin mit der 4 x 100 m Staffel wJgd U 16 des TV Eggenfelden I
Niederbayerische Vizemeisterin im Blockwettkampf Sprint/ Sprung
Niederbayerische Vizemeisterin im Siebenkampf
Niederbayerische Vizemeisterin im Speerwurf
Niederbayerische Vizemeisterin im Hochsprung
Im zweiten Jahr unter ihrem neuen Trainer Robert Bichler zeigte die Realschülerin bereits bei den Bayerischen Hallen- Mehrkampfmeisterschaften in Fürth, mit dem Gewinn der Silbermedaille im Fünfkampf der Altersklasse W 15 welch großes Potential in ihr steckt.
Bei den Meisterschaftswettbewerben im Frühjahr und Sommer 2016 ließ Cristina Kiermaier unter anderem ( Niederbayerische Meisterin im Blockwettkampf Block Sprint / Sprung Niederbayerische Meisterin im Siebenkampf, Niederbayerische Meisterin im Hochsprung ) weiter aufhorchen.
Die ausgezeichneten Leistungen von Cristina Kiermaier blieben schließlich auch den verantwortlichen des Bayerischen Leichtathletik- Verbandes nicht verborgen. Mit 1,61 Meter im Hochsprung wurde Kiermaier souverän Bezirksmeisterin, diese ausgezeichnete Leistung wurde schließlich durch den Leichtathletik Verband mit der Nominierung in die Bayernauswahl belohnt.
Weiteres wurden ausgezeichnet
Die Siebenkampf- Mannschaft der weiblichen Jugend U 18 mit Pia Gutsmiedl- Emma Pfeifer und Celina Pietzko für den Gewinn des Südbayerischen Vizemeistertitels und den Gewinn des Bezirksmeistertitel.
Pia Gutsmiedl für die Bezirksmeistertitel im Vierkampf und Siebenkampf außerdem für den Fünften Rang im Dreisprung bei den Bayerischen Meisterschaften.
Valentin Maier für den Bezirksmeistertitel im Weitsprung der Altersklasse M 12.

Cristina Kiermaier